Pflegeteam

 

 

Ziel der ganzheitlichen Pflege ist den kranken Menschen im Kontext seines geistigen, körperlichen und seelischen Befindens zu betrachten und zu behandeln. Neben den Verfahren der klassischen Pflege kommen zahlreiche anerkannte naturheilkundliche Anwendungen in allen Pflegebereichen zum Einsatz.

Frühdienst Pflegemitarbeiterinnen auf Station I und II

Für Ihre Belange stehen wir Ihnen
gerne zur Verfügung

Das Pflegepersonal übernimmt neben den klassischen Pflegeaufgaben komplementäre Pflegeverfahren, die auf eine Verbesserung akuter Verschlimmerungen chronischer Erkrankungen abzielen und zur Steigerung der Lebensqualität führen.

Die Anwendungen sind auf die Therapieziele jedes einzelnen Patienten abgestimmt und richten sich individuell auf das jeweilige Krankheitsbild. Das Therapiekonzept ermöglicht den Aufbau einer intensivierten Pflege-Patientenbeziehung mit „mehr Zeit“ am Patienten. Dies stellt die Basis für eine hohe Patientenzufriedenheit dar.

Das Pflegeteam der Waldhausklinik hat langjährige Erfahrung in Klassischen Naturheilverfahren. Wir bieten allen Pflegekräften, die Teil unseres Teams werden möchten, eine umfangreiche Einarbeitung in die naturheilkundlich erweiterte Pflege.

Das Pflegeteam der Waldhausklinik bedient sich eines großen Angebotes an naturheilkundlichen Pflegemaßnahmen, die individuell auf das Krankheitsbild eines Patienten abgestimmt sind. Nur einige wichtige Verfahren sollen hier vorgestellt werden.

Beispielsweise nehmen Wickel und Auflagen neben einer physikalischen Wirkung von Kälte und Wärme auf den Körper auch psychologisch Einfluss über die Reaktionszeit und die unmittelbare Zuwendung des Pflegenden auf den Patienten.

Die Heilpflanzentherapie (Phytotherapie), eine der ältesten Therapieformen der Menschheit, ist fester Bestandteil der Therapie in unserer Klinik. Seit Anfang des 19. Jahrhunderts ist es möglich, die in Heilpflanzen enthaltenen Stoffe in reiner Form zu gewinnen. Damit wurden viele hochwirksame Arzneistoffe entdeckt, die auch in der Waldhausklinik zum Einsatz kommen.

Ausleitende Verfahren (Humoraltherapie) sind Methoden zur Entgiftung und Entschlackung der Körpersäfte. Verschiedene Varianten der ausleitenden Verfahren werden in der Waldhausklinik angewendet, z.B. Schröpftherapie und Senfmehlfußbäder im Rahmen der Behandlung von verschieden Schmerzbildern.

Bei schmerzhaften entzündlichen Erkrankungen, u.a. Nervenschmerzen (Neuralgien), Nervenentzündungen (Neuritiden), Gürtelrose (Herpes zoster), rheumatischen Gelenkerkrankungen, werden ganzheitliche Einreibungen durchgeführt. Durch massierende Bewegungen und Berührungen beim Auftragen erhält der Körper den Impuls, selbst Wärme zu bilden und diese zu verteilen.

Im Rahmen der multimodalen Schmerztherapie werden in der Waldhausklinik Pflegekräfte, die speziell in der Schmerztherapie ausgebildet sind, eingesetzt.

Neben der kontinuierlichen Schmerzmessung, der systematischen Erfassung und Bewertung des Gesundheitszustandes des Patienten, Überprüfung der Medikation und Einleitung schmerzlindernder Maßnahmen bis hin zu einer kompetenten Beratung der Patienten leisten unsere spezialisierten Pflegefachkräfte einen großen Beitrag zur Qualitätssteigerung in der Schmerztherapie. Sie bilden die Schnittstelle zwischen dem schmerztherapeutischen Behandlungsleiter mit seinen Ärzten, den Therapeuten und Patienten.

Das Wundmanagement ist mehr als die reine Wundversorgung. Pflegefachkräfte mit einer speziellen Weiterbildung arbeiten in diesem Bereich.

Die richtige Wundversorgung beschleunigt die Wundheilung und lindert die Schmerzen. Komplikationen – wie Infektionen oder wiederkehrende Wunden – können vorgebeugt und die Lebensqualität unserer Patienten gebessert werden.

Die fachspezifische Wundversorgung erfolgt unter anderem bei Durchblutungsstörungen in den Beinen (Ulcus cruris), bei diabetischem Fuß oder bei Dekubitus. Die Durchführung einer zeitnahen Therapie in der Waldhausklinik senkt die Schmerzintensität und kann eine mögliche Amputation verhindern.

Dabei werden wesentliche Einflussfaktoren auf die Wundheilung im Rahmen unseres multimodalen Therapieansatzes mit höchster Priorität verfolgt.

Ganz entscheidend sind dabei die Begleiterkrankungen unserer Patienten, die aufgrund einer längeren Liegezeit im Krankenhaus von fachärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Interventionen im Rahmen des multimodalen Therapieansatzes mit eingeschlossen und einer intensiven Mitbetreuung zugeführt werden.

In der Waldhausklinik werden im Rahmen des Qualitätsmanagements kontinuierlich Patientenbefragungen durchgeführt. Mehrere tausend in der Waldhausklinik befragte Patienten gaben Bestnoten u.a. in Bezug auf „Vertrauen zum Pflegepersonal“, „Eingehen auf Probleme“ oder „die Möglichkeit den Schwestern und Pflegern Fragen zu stellen.“

Literaturquelle:

Romeyke, T. et al. "Ganzheitliche Pflege." HeilberufeSCIENCE 4.1 (2013): 15-20.

Die Waldhausklinik unterstützt interessierte Pflegekräfte beim Erlernen integrativ-ganzheitlicher Therapieverfahren und dem Erwerb von Zusatzqualifikationen, die in der klinisch spezialisierten Komplementärmedizin zum Einsatz kommen.

Kontaktieren Sie uns!

Ihre Anliegen und Fragen werden zentral koordiniert und an alle verantwortlichen Ansprechpartner weitergeleitet. Somit ist sichergestellt, dass alle Ihre Fragen zeitnah und korrekt beantwortet werden können. Sie erreichen uns unter:

  • Tel. 0821/43050
  • Fax 0821 / 4305-179
  • Email info@waldhausklinik.de