QUALITÄT

Qualitätsindikator Patientenzufriedenheit

Seit vielen Jahren werden strukturierte Patientenbefragungen in der Waldhausklinik durchgeführt. Die Ergebnisse sollen einer ständigen Qualitätskontrolle dienen und Veränderungsprozesse anstoßen.
Qualitätsindikator Patientenzufriedenheit

Patientenzentrierte Medizin

Patientenzentrierte Medizin
Die Integration von Verfahren der Klassischen Naturheilkunde in die etablierte leitlinienbasierte Schulmedizin war Gegenstand von umfangreich angelegten Studien der Waldhausklinik. Mehr als 1700 Patienten mit Erkrankungen am Bewegungsapparat, rheumatischen und internistischen Krankheitsbildern zeigten laut der Ergebnisse eine hohe Zufriedenheit mit der Kombination aus Schulmedizin und als Klassischer Naturheilkunde. Der in der Waldhausklinik praktizierte komplementärmedizinische Therapieansatz unterstreicht auch eine enge Arzt-Pflege- und Therapeutenbeziehung zum Patienten.

Studienquellen u.a.:

Romeyke, T., et al. (2017). Integration of naturopathic medicine into acute inpatient care: An approach for patient-centred medicine under diagnosis-related groups.Complementary Therapies in Clinical Practice, 28, 9-17. Romeyke, T., et al. (2016). Patient-centred multidisciplinary inpatient care-have diagnosis-related groups an effect on the doctor-patient relationship and patients' motivation for behavioural change. Glob J Health Sci, 8(10), 56011.

Hohe Patientenzufriedenheit

Die Waldhausklinik befindet sich seit dem Jahr 2006 im Fallpauschalensystem (Diagnosis Related Groups, DRGs). Eine umfassend angelegte Studie mit 4598 behandelten Patienten, die in der Waldhausklinik behandelt wurden, zeigt eine sehr hohe Patientenzufriedenheit auch unter den Bedingungen der DRG-Systematik.

Studienquellen u.a.:

Romeyke, T., et al. (2013).Introduction of the German case tariff fee system and its effects on patient satisfaction in inpatient naturopathy. European Journal of Integrative Medicine,5(2), 171-177.
Hohe Patientenzufriedenheit

Qualitätsindikator Patient Reported Outcome

Qualitätsindikator Patient Reported Outcome
Patient Reported Outcome ist der Gesundheitszustand und Therapieerfolg, der durch den Patienten selbst dokumentiert wird. Damit fließen in Ergebnismessungen nicht nur objektivierbare Endpunkte (z.B. Blutdruckwert, Entzündungsgeschehen, Blutzuckerwerte) des Behandlungsteams ein, sondern auch die konkreten Lebensumstände und Befindlichkeiten des Patienten (z.B. Lebensqualität, das Wohlbefinden, körperliche Funktionalität, Beschwerden, usw.).

Die Einbindung der Patientensicht ist uns ein besonderes Anliegen, deshalb durchläuft jeder Patient unmittelbar nach seiner Aufnahme ein ausführliches Assessment zur Erhebung seines selbst eingeschätzten Gesundheitszustandes. Die mehrfache Erhebung erlaubt eine Messung von Veränderungen direkt auf der Patientenebene. Damit kann der Fortschritt der Behandlung von allen Mitarbeitern des Behandlungsteams überwacht werden und notwendige Anpassungen des Therapieplanes vorgenommen werden.
Die zum Einsatz kommenden validierten Fragebögen sichern eine hohe Präzession der Messung und der Qualitätsdokumentation.

Studienquellen u.a.:

Romeyke, T. (2020). Patient-Reported Outcomes Following Inpatient Multimodal Treatment Approach in Chronic Pain-Related Rheumatic Diseases. Global Advances in Health and Medicine, 9,2164956120948811.